• Nur online erhältlich
ARDEX DPM 1C

ARDEX DPM 1C - Feuchtigkeitssperrende Grundierung durch Kapillarität

Grundierung. Feuchtigkeitssperrung durch Kapillarität mit anschließender Applikation von Ardex Selbstnivelliermörteln. Dampfsperre. Es kann auf Untergründen mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von bis zu 98 % angewendet werden. Es wird in einer einzigen Schicht aufgetragen.

Verpackungsformat
142601
393,87 €
zzgl. MwSt.

Beschreibung

Beschreibung:

ARDEX DPM 1C ist ein zweikomponentiges, lösungsmittelfreies, niedrigviskoses Epoxidharz, das in einer einzigen Schicht verarbeitet werden kann. Es wird in 12,5 kg-Gebinden geliefert: Komponente A (Harz) ca. 9,75 kg und Komponente B (Härter) ca. 2,75 kg. Nach dem Aushärten bildet ARDEX DPM 1C eine hochfeste Membrane mit hervorragender Haftung auf geeigneten Untergründen, einschließlich Estrichen und Beton mit hoher Restfeuchte. ARDEX DPM 1C hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Wasser, Fett, Öl, Salzlösungen, etc.

Wasser, Fette, Öle, Salzlösungen, verdünnte organische und Mineralsäuren und andere organische Lösungen. 

ARDEX DPM 1C hat eine metallisch graue Farbe.

Anwendung:

ARDEX DPM 1C wurde speziell für die Unterdrückung von Restfeuchte (bis zu 98 %) in Beton- und Mörtelestrichen entwickelt und bildet eine Dampfsperre auf Untergründen, auf denen sie bisher nicht angewendet wurde oder unwirksam ist. ARDEX DPM ermöglicht das Aufbringen von feuchtigkeitsempfindlichen Beschichtungen, auf frischen Untergründen.

Vorbereitung des Substrats:

Der zu beschichtende Untergrund muss widerstandsfähig, fest und frei von Staub, Schmutz oder anderen trennenden Elementen wie Farben, Klebstoffresten, Putz, Kalk... sein. Auch ein vorhandener, nicht feuchtigkeitsbeständiger Estrich oder Untergrund muss entfernt werden. Aushärtemittel des Betons, Zusatzstoffe und Oberflächenhärter bzw. Rückstände derselben können die korrekte Haftung beeinträchtigen und müssen durch Kugelstrahlen, Schleifen, Sandstrahlen oder heiße Druckluft beseitigt werden... Wenn Zweifel bestehen oder die Verträglichkeit von Materialien nicht bekannt ist, wird empfohlen

Vor Beginn der Arbeiten sollten Haftfestigkeitstests durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich an unsere technische Abteilung.

Bewegungsgelenke:

Fugen oder Risse im Untergrund, die Bewegungen unterliegen, wie z. B. Arbeitsfugen, müssen beachtet werden (nicht mit ARDEX DPM 1C abdecken). Diese Fugen sollten mit flexiblen Materialien behandelt und an die Oberfläche der Fahrbahn gebracht werden. 

Mischen:

Die Originalgebinde von Harz und Härter sind mit den exakten Mengen vorgemessen. Der Härter (Komponente B) wird dem Harz (Komponente A) zugegeben und mit einem Spiralstab bei langsamer Geschwindigkeit gerührt, bis eine gleichmäßige Konsistenz und Farbe erreicht ist. Es ist sehr wichtig, dass die Harzkomponenten gründlich gemischt werden. ARDEX DPM 1C ist gebrauchsfertig, mit einer Verarbeitungszeit von 20 min bei 20°C. Bei hohen Temperaturen verkürzt sich die Arbeitszeit, bei niedrigen Temperaturen verlängert sie sich. Es wird empfohlen, dass bei hohen Temperaturen,

ARDEX DPM 1C sollte sofort aufgetragen werden, da die exotherme Reaktion des Harzes und die im Behälter erzeugte Wärme die Verarbeitungszeit verkürzen. Bei Temperaturen über 10°C anwenden.

Anwendung:

Tragen Sie eine gleichmäßige Schicht ARDEX DPM 1C mit einer geeigneten V-Kelle auf. Solange ARDEX DPM 1C noch frisch ist, sollten Spachtelspuren mit einer kurzflorigen Walze geglättet werden, die mit demselben ARDEX DPM 1C vorgenässt werden sollte. Die Auftragsstärke darf nicht weniger als 350 Mikrometer betragen. (ca. 600 g/m2). Es ist wichtig, dass der Auftrag von ARDEX DPM 1C durchgängig und frei von Porositäten oder Hohlräumen ist, andernfalls sollte der Auftrag wiederholt werden. 

ARDEX Selbstnivellierestriche für Leichtestriche. 

  1. eine gleichmäßige Schicht ARDEX DPM 1C auftragen, ca. 6-8 Stunden bei 20°C aushärten lassen.
  2. über ausgehärtetem ARDEX DPM 1C, ARDEX P82 Primer auftragen. Siehe technisches Datenblatt. 
  3. Tragen Sie die ausgewählte Ardex Selbstnivelliermasse in der erforderlichen Dicke auf.

Schnell trocknender Estrich.

  1. bereiten Sie den Untergrund so vor, dass es sich um eine saubere, feste und stabile Oberfläche handelt.
  2. ARDEX DPM 1C gleichmäßig auftragen, ca. 6 - 8 Stunden bei 20°C aushärten lassen.
  3. Eine zweite Schicht ARDEX DPM 1C oder ARDEX EP2000 auftragen und im frischen Zustand mit Quarzsand bis zur Sättigung sandstrahlen und trocknen lassen. Entfernen Sie überschüssiges Aggregat durch Absaugen.
  4. ARDEX A35 (siehe technisches Datenblatt) oder ARDEX systems Selbstnivelliermörtel auftragen.

Reinigungswerkzeuge:

Reinigen Sie alle Werkzeuge mit Lösungsmitteln, bevor das Harz aushärtet. Wir empfehlen die Verwendung von ARDEX RTC.

Vorsichtsmaßnahmen:

Härter enthält 4,4-Isopropylidendiphenol und als ätzend eingestufte Amine sowie Epoxidharz, das Bisphenol A/F-Epichlorhydrin enthält, kann Augen und Haut reizen und eine Kontaktsensibilisierung verursachen.

Sie gelten als gesundheitsschädlich bei Kontakt mit der Haut oder beim Verschlucken.

Beim Mischen oder Auftragen sind folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten: für ausreichende Belüftung sorgen und den Kontakt des Materials mit Augen, Nasenlöchern, Mund oder Haut vermeiden.

Vermeiden Sie den Kontakt mit den Händen, schützen Sie diese ggf. mit Handschuhen und Schutzcreme. 

Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser ausspülen und Arzt konsultieren.

Arzt. Bei Hautkontakt sofort mit Wasser und Seife abwaschen (keine Lösungsmittel verwenden). Längeren Hautkontakt vermeiden, insbesondere bei allergischen Reaktionen auf Epoxidmaterialien. Tragen Sie immer Handschuhe und ggf. einen Augenschutz.

Achten Sie auf die persönliche Hygiene nach der Arbeit oder in Arbeitsunterbrechungen und waschen Sie sich immer die Hände. 

Achten Sie darauf, dass die Innenseite der Handschuhe beim Ausziehen nicht verschmutzt wird.

Im Falle eines Unfalls ist ein Arzt aufzusuchen.

Für weitere Informationen siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technische Daten

  • Mischungsverhältnis: Komponente A : Komponente B/3,45 : 1 (bei Gewicht).
  • Dichte bei 20°C: 1,54 kg/Liter.
  • Topfzeit (20°C): 20 min.
  • Zweiter Schichtauftrag: 6 - 8 Stunden.
  • Verarbeitbarkeit bei 20°C: 6 - 8 Stunden bei 20°C (falls erforderlich).
  • Verbrauch: ca. 600 gr/m2
  • Verpackung: 12,5 kg (Satz).
  • Lagerung: 12 Monate im original verschlossenen Gebinde.

Artikeldetails

Anwendung
Drinnen und draußen
Komponenten
Zweikomponente
Komposition
Epoxidharz
Unterstützung
Wand, Decke und Boden
Color
Transparent

Anhänge

Bewertungen (0)

Keine Bewertungen
Produkt zur Favoritenliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzugefügt