Seirepox 10W - Epoxidharzfarbe auf Wasserbasis für feuchte Oberflächen
Seirepox W Vertical gris Conjunto 20 kg
Seirepox W Vertical gris Conjunto 20 kg
Seirepox 10W - Epoxidharzfarbe auf Wasserbasis für feuchte Oberflächen
Seirepox W Vertical gris Conjunto 20 kg
Seirepox W Vertical gris Conjunto 20 kg

Seirepox 10W - Epoxidharzfarbe auf Wasserbasis für feuchte Oberflächen

Zweikomponenten-Epoxidfarbe auf Wasserbasis mit sichtbarem Pot-Life-Finish, die feuchte Untergründe toleriert. Bodenbelag in der Pharma-, Lebensmittel- und Chemieindustrie mit geringer Belüftung. Anwendbar auf feuchten Untergründen im Innen- und Außenbereich.

Farbe RAL
  • RAL1011
  • RAL1013
  • RAL1014
  • RAL1019
  • RAL3005
  • RAL3009
  • RAL3011
  • RAL3013
  • RAL4001
  • RAL4005
  • RAL5002
  • RAL5003
  • RAL5005
  • RAL5007
  • RAL5010
  • RAL5012
  • RAL5015
  • RAL5018
  • RAL6001
  • RAL6010
  • RAL6011
  • RAL6016
  • RAL6017
  • RAL6019
  • RAL6021
  • RAL6026
  • RAL7001
  • RAL7004
  • RAL7009
  • RAL7012
  • RAL7016
  • RAL7023
  • RAL7030
  • RAL7031
  • RAL7032
  • RAL7035
  • RAL7037
  • RAL7038
  • RAL7040
  • RAL7042
  • RAL7044
  • RAL8001
  • RAL8004
  • RAL8017
  • RAL8024
  • RAL9002
  • RAL9905
  • RAL9010
  • RAL9016
  • RAL1001
Verpackungsformat
142415
299,01 €
zzgl. MwSt.

Beschreibung

Zweikomponenten-Epoxidfarbe auf Wasserbasis mit sichtbarem Pot-Life-Finish, die feuchte Untergründe toleriert. Es verleiht den beschichteten Oberflächen Undurchlässigkeit, leichte Reinigung und mittlere mechanische und chemische Leistung sowie einfache Wartung.

  • Satin-glänzende Oberfläche
  • Material frei von flüchtigen organischen Lösungsmitteln
  • SEIREPOX 10W ist nach dem Aushärten wasserdicht, chemikalien-, frost- und witterungsbeständig sowie wasserdampfdurchlässig.

Technische Daten: 

  • Mischungsverhältnis: Entsprechend der Verpackung angegeben.
  • Dichte: ca. 1,3 kg/L.
  • Ergiebigkeit: 0,2-0,3 kg/m2 pro Schicht.
  • Verarbeitungszeit (20°C): ca. 40 Minuten.
  • Trocken bei Berührung (20°C): Nach ca. 6 Stunden.
  • Gesamtaushärtung (20°C): 7 Tage.
  • Verpackung: 10 kg und 25 kg netto (A+B).
  • Lagerung: Ca. 12 Monate an trockenen Orten und in der geschlossenen Originalverpackung.

Einsatzgebiet:

Besonders geeignet für den Einsatz auf Garagenböden, in Lagerhallen, in der Leichtindustrie und auf anderen Oberflächen, die einem leichten Fahrzeug- und Fußgängerverkehr ausgesetzt sind.

Beschichtung in der Pharma-, Lebensmittel- und Chemieindustrie.

Beschichtung von Rohren, Kanälen und Tunneln, mit geringer Belüftung.

Endbeschichtung für Industrieböden.

Anwendbar auf nassen Substraten

Innen- und Außenanwendung

Vorbereitung des Substrats:

Der Untergrund darf nicht durchnässt sein und es ist stets darauf zu achten, dass die Luftfeuchtigkeit weniger als 8 % beträgt. Außerdem muss er hart, fest und frei von Staub oder anderen losen Partikeln wie Farbe, Kalk-, Mörtel-, Putz-, Klebstoffresten usw. sein, die die Haftung auf dem Untergrund beeinträchtigen können.

Vor der mechanischen Aufbereitung müssen Lacke, Wachs, Fette, Öle und ähnliche Verunreinigungen entfernt werden. Kontaminierte Betonoberflächen müssen mechanisch behandelt werden, entweder durch Schleifen oder Diamantschleifen, gefolgt von Absaugen.

Alle Fugen oder Risse im Betonuntergrund, bei denen eine unterschiedliche Bewegung zu erwarten ist (z. B. Dehnungsfugen), 

müssen beachtet und in geeigneter Weise verschlossen werden. Der Träger muss eine Zugfestigkeit von mehr als 1,5 N/mm2 aufweisen.

Grundierung:

Vor dem Auftragen von SEIREPOX 10W müssen die Untergründe mit SEIREPOX 10W selbst grundiert werden, entweder pur oder mit 5-10% Wasser verdünnt, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Lassen Sie zwischen den Anstrichen nicht mehr als 24 Stunden bei 20 ºC. Ist dies nicht der Fall, ist es notwendig, erneut zu schleifen und zu grundieren. Während der Verarbeitung und Aushärtung, insbesondere in geschlossenen Räumen wie Tanks usw., muss eine ausreichende Belüftung gewährleistet sein.

Mischen:

Die einzelnen Komponenten von SEIREPOX 10W müssen vor dem Mischen aufgerührt werden. Mischen Sie die beiden Komponenten mindestens 3 Minuten lang gründlich mit einem langsam laufenden Rührwerk.

Ein Teil der Mischung kann wieder in den Härterbehälter gegeben werden, um eventuell im Behälter verbliebene Reste aufzufangen. Das durch den Härterbehälter geleitete Gemisch wird wieder in den Mischbehälter gegeben und weitere 30 Sekunden gerührt. Dieser Mischprozess stellt die Konsistenz des Produkts sicher und sorgt dafür, dass jegliches Harz, das in einem der Behälter verbleibt, reagiert, was die spätere Abfallentsorgung erleichtert.

Nach dem Mischen beider Komponenten ist 1 kg SEIREPOX 10W 40 Minuten lang bei einer Temperatur zwischen 18°C und 20°C verarbeitbar.

Empfehlungen:

Nach dem Mischen der beiden Komponenten von SEIREPOX 10W ist es sofort zu verwenden.

Aufgrund seines wässrigen Charakters erwärmt sich das Material am Ende der Topfzeit nicht, was sich durch einen hohen Viskositätsanstieg bemerkbar macht.

Bitte beachten Sie, dass höhere Temperaturen die Topfzeit verkürzen und niedrigere Temperaturen sie verlängern.

Begrenzungen:

Verwenden Sie SEIREPOX 10W immer bei Umgebungs- und/oder Untergrundtemperaturen nicht unter 10°C und immer mindestens 3°C über dem Taupunkt.

Es kann auch nicht bei Umgebungs- und/oder Untergrundtemperaturen über 30 °C oder bei einer Umgebungsluftfeuchtigkeit von über 85 % verarbeitet werden.

Wenn die Topfzeit überschritten wird, verliert das gemischte Produkt seine Eigenschaften und muss verworfen werden.

Alle SEIRE-Produkte werden unter strengen Qualitätskontrollen und -verfahren hergestellt. Trotzdem wird empfohlen, dass die verwendeten Produkte aus der gleichen Charge stammen, wenn Farbkonsistenz wichtig ist.

Art der Anwendung:

1.- Als Farbe:

Nach dem Mischen der Komponenten A und B wird das Material mit einer Kurzhaarrolle, einem Pinsel oder Airless direkt auf den grundierten Untergrund aufgetragen. Es muss sichergestellt sein, dass die gesamte Fläche vollständig lackiert ist und keine Produktpfützen vorhanden sind.

Die zweite Schicht sollte aufgetragen werden, sobald die erste Schicht ausreichend ausgehärtet ist. Diese Aushärtezeit variiert je nach Umgebungstemperatur (mindestens 15 Stunden). Für den lackierten Bereich muss eine Belüftung vorgesehen werden.

2.- Als Multilayer:

Eine leicht strukturierte Oberfläche, die die Rutschfestigkeit verbessert, kann durch Einstreuung von feinem Quarzzuschlag erreicht werden.

SEIREPOX 10W wird nach dem Anmischen der Komponenten mit einer kurzflorigen Rolle oder einem Pinsel direkt auf die grundierte Oberfläche aufgetragen. Auf die noch feuchte Schicht wird bis zur Sättigung mit 0,4 mm Quarzzuschlag gestreut.

Am nächsten Tag wird die sandgestrahlte Oberfläche gekehrt und abgesaugt, um den nicht haftenden Zuschlagstoff zu entfernen.

Dieser Vorgang kann so oft wie nötig wiederholt werden, bis die gewünschte Dicke erreicht ist.

Die Endbeschichtung mit SEIREPOX 10W, die mit einer kurz-/mittelflorigen Rolle aufgetragen wird, versiegelt die Oberfläche und kapselt das Aggregat ein.

Es darf zu keinem Zeitpunkt Lösungsmittel oder Verdünner hinzugefügt werden.

Verbrauch:

Der ungefähre Verbrauch von SEIREPOX 10W beträgt 0,2 bis 0,3 kg/m² pro Anstrich.

Werkzeugreinigung:

SEIREPOX 10W kann sofort nach Gebrauch mit Wasser von Werkzeugen und Geräten gereinigt werden. Falls das Produkt aushärtet, kann es nur mechanisch entfernt werden.

Rückstände/Verunreinigungen:

Verschüttetes Produkt sollte sofort mit Sand, Vermiculit oder einem anderen inerten Material aufgefangen und in einem geeigneten Behälter zur Entsorgung deponiert werden.

Die Entsorgung dieser verschütteten Stoffe und leeren Behälter sollte in Übereinstimmung mit der örtlichen Gesetzgebung durchgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsdatenblatt.

Artikeldetails

Anhänge

Bewertungen (0)

Keine Bewertungen

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Produkt zur Favoritenliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzugefügt