ARDEX S22

ARDEX S28 - Flexibler Klebstoff für großformatige Teile

Flexibler Kleber auf Zementbasis für großformatige Fliesen mit MICROTEC®-Technologie und Ardurapid®-Effekt. Zur Dünn- oder Mittelbettbefestigung von großformatigen Fliesen, Naturstein ohne Flecken und Baustoffen. Farbe Grau. Innen. Zertifiziert EN 12004: C2 FTE S1. EC1 Sehr geringe Streuung.

Farbe ES
  • Grau
Verpackungsformat
142503
55,10 €
zzgl. MwSt.

Beschreibung

C2FTES1   Marcado CE   Efecto Ardurapid    ISO 9001

Flexibler Fliesenkleber für großformatige Fliesen mit MICROTEC®-Technologie und Ardurapid®-Effekt. Zur Dünn- oder Mittelbettbefestigung von großformatigen Fliesen, Naturstein ohne Flecken und Baustoffen. Farbe Grau. Innen. Zertifiziert EN 12004: C2 FTE S1. EC1 Sehr geringe Streuung.

Einsatzgebiet:

  • Im Innenbereich. Wände und Böden.
  • Es erzeugt ein flexibles Mörtelbett von weicher Konsistenz, das die vollständige Einbettung der Teile zum Zeitpunkt der Platzierung ermöglicht.
  • Flecken- und ausblühungsfreie Verlegung von Naturstein, Terrakottaplatten (Cotto), Keramik und Baumaterialien.
  • Ideal für die Installation von großformatigen Teilen. Ideal für die Montage auf feuchtigkeitsempfindlichen Untergründen (Putz, Gipskarton, Anhydrit, Holz,...).
  • Ideal für die Verlegung von polymeren Quarzfliesen.
  • Fliesen und Bodenbeläge aus keramischen Fliesen auf Beton und Mauerwerk (Ziegelmauerwerk), die mindestens 3 Monate alt sind.
  • Geeignet für den Einsatz über einer Fußbodenheizung.

Produkt-Beschreibung:

Pulver, das spezielle Zemente, Additive und flexible Polymere enthält. Mit Wasser gemischt ergibt es einen flexiblen, formbaren und plastischen Mörtel, der durch den 'Ardurapid-Effekt' (durch Hydratation mit vollständiger Kristallisation des Wassers) aushärtet.

Vorbereitung des Substrats:

Die Unterlage muss trocken, widerstandsfähig und zur Aufnahme von Gewichten geeignet, verwindungssteif, frei von Staub, Schmutz oder losen Teilen sein.

Gips- oder saugfähige bzw. polierte Anhydrituntergründe müssen trocken sein und mit ARDEX P 51, 1:3 mit Wasser verdünnt, grundiert werden.

Anhydritestriche müssen nach den BEB-Richtlinien "Hinweise zur Beurteilung und Vorbereitung der Oberfläche von Anhydritestrichen" vorbereitet werden, alle Oberflächen müssen abgesaugt werden. Nicht poröse Untergründe wie Metall, Glas, Lackfarben, ähnliche Beschichtungen müssen mit ARDEX P 82 grundiert werden.

Ist der Untergrund keramisch, muss er zusätzlich mit ARDEX P 82 oder Ardex P4 grundiert werden.

Die Verlegung von Fliesen mit ARDEX X30 auf Haftbrücken, Grundierungen oder Abdichtungen muss immer nach deren Trocknung erfolgen.

Gebrauchsanweisung:

Klares Wasser in einen sauberen Anrührbehälter gießen und eine entsprechende Menge ARDEX S28-Pulver anmischen, bis ein glatter, klumpenfreier Mörtel entsteht.

Der Mörtel sollte vor dem Auftragen auf den Untergrund nochmals aufgerührt werden, um seine Verarbeitbarkeit zu verbessern.

Zum Anmischen von 25 kg ARDEX S28-Pulver werden ca. 7,5-9,0 Liter Wasser benötigt. Für die Wandanwendung beträgt die zu verwendende Wassermenge 7,0-8,0 Liter.

Die Konsistenz des Mörtels kann in Abhängigkeit von Art, Größe und Gewicht der aufzubringenden Beschichtungen jeweils leicht variieren.

ARDEX S28-Pulver wird mit ARDEX E 90, im Verhältnis 1:2 mit Wasser verdünnt, gemischt, um einen Spezialkleber mit hoher Verformbarkeit und wasserabweisenden Eigenschaften zu erhalten.

Das Mischungsverhältnis beträgt ca:

25 kg ARDEX S28 Pulver

3,3 kg ARDEX E 90

6,7 Liter Wasser

Dieses System wird nur bei der Befestigung von Keramik oder Naturstein empfohlen, der nicht feuchtigkeitsempfindlich ist. Andernfalls kann es durch die Verzögerung der Trocknung zu Flecken kommen.

Der ARDEX S28 Mörtel wird auf den Untergrund aufgetragen und mit einer Zahnkelle so gekämmt, dass die Fliesen vollflächig haften. Die Wahl des Zahnspachtels richtet sich nach Art, Größe und Rückseite der Fliesen.

Bei stark beanspruchten Untergründen wird empfohlen, die Fliesen mit dem Doppelklebesystem zu verlegen, um eine maximale Haftung zu erreichen.

Raue und unebene Untergründe können mit ARDEX S28 egalisiert werden. Sobald die Ausgleichsschicht getrocknet ist, kann die Verfliesung durchgeführt werden.

Fliesenbefestigungsflächen sollten nicht größer sein, als es die eingestellte Verarbeitungszeit erlaubt, und auf einem feuchten, pastösen Bett verlegt werden.

Fliesen können bis zu 20 Minuten nach dem Verlegen korrigiert werden. Bereits geflieste Flächen sind nach ca. 4 Stunden begehbar und verfugbar.

Führen Sie im Zweifelsfall einen Vorversuch durch.

ARDEX S28 sollte bei Raumtemperaturen zwischen +5°C und +30°C verarbeitet werden. Hohe Temperaturen verkürzen die Verarbeitungszeit.

Hohe Temperaturen verkürzen die Verarbeitungs- und Montagezeiten, niedrige Temperaturen verlängern sie.

Empfehlungen:

Wir empfehlen die Verwendung von ARDEX-Abdichtungsprodukten für die Durchführung der vorherigen Abdichtungsarbeiten.

Bei der Verlegung von Teilen auf Betonplatten und Gipskarton-, Mineralfaser- oder Holzplatten ist darauf zu achten, dass diese Platten mit der Innenunterstützung ausreichend Halt und Stabilität haben.

ARDEX S28 darf nicht in Räumen mit ständiger Feuchtigkeit oder in Schwimmbädern verwendet werden. Es wird nur für die Verwendung im Innenbereich empfohlen.

Zum Verfugen von Marmorfliesen und anderen feuchtigkeitsempfindlichen Natursteinplatten sollte der ARDEX MG Marmorfugenmörtel verwendet werden.

Bei der Verlegung von Fliesen auf Böden in der Schwindphase müssen die Feldmaße durch das Verlegen von Dehnungsfugen begrenzt werden.

Bei der Verlegung von durchscheinendem Naturstein ist es ratsam, eine durchgehende Schicht auf der gesamten Fliesenrückseite mit ARDEX S27W aufzutragen.

Bei großformatigen Teilen ist es ratsam, die doppelte Klebemethode zu verwenden, um eine möglichst solide Installation zu gewährleisten.

Vorsichtsmaßnahmen:

Enthält Zement, reagiert alkalisch, daher Haut und Augen schützen. Bei Kontakt gründlich mit Wasser abwaschen.

gründlich mit Wasser. Wenden Sie sich auch bei Augenkontakt an einen Arzt.

Tragen Sie eine geeignete Schutzausrüstung, z. B. Schutzbrille, Handschuhe.

Einmal eingestellt physiologisch und ökologisch unbedenklich.

Giscode ZP1 = zementhaltiges Produkt, niedriger Chromatgehalt.

Technische Daten

Mischungsverhältnis:

Fußböden: 7 ½ - 9 Liter Wasser für 25 kg Pulver.

Wände: 7 - 8 Liter Wasser für 25 kg Pulver.

Dichte: ca. 1,1 Kg/l.

Dichte des Mörtels im frischen Zustand: ca. 1,4 kg/l.

Ausbeute: 

Auf glatten Untergründen:

ca. 1,2 kg/m² Pulver mit 3 x 3 x 3 mm Zahnspachtel.

ca. 1,9 kg/m² Pulver mit einer Zahnspachtel 6 x 6 x 6 x 6 mm

ca. 2,4 kg /m² Pulver mit einer Zahnspachtel 8 x 8 x 8 x 8 mm

ca. 2,9 kg /m² Pulver mit Zahnspachtel 10 x 10 x 10 x 10 mm

ca. 3,4 kg /m² Pulver mit einer Zahnspachtel 12 x 12 x 12 x 12 mm

Verarbeitungszeit (20°C): ca. 75 min.

Abbindezeit (20°C): (offene Zeit) ca. 45 Minuten (gemessen mit frischem Mörtel).

Abbindezeit (20°C): ca. 20 Minuten.

Verarbeitbarkeit (20°C): Nach ca. 4 Stunden, danach können die Fugen versiegelt werden.

Geeignet für Fußbodenheizung: Ja.

Verpackung: 25-kg-Säcke.

Lagerung: Ca. 12 Monate an einem trockenen Ort in der geschlossenen Originalverpackung.

Artikeldetails

Familie
Klebstoffe
Anwendung
Innerhalb
Komponenten
Einzelkomponente
Komposition
Zementartig
Unterstützung
Boden und Wand
Color
Grau
Formato
25 kg
Normativ UNE
UNE 12004 C2 FTE S1
UNE 12004 - Typ
C - Zementkleber
UNE 12004 - Adhärenz
C2 - Hohe Haftung
UNE 12004 - Trocknungszeit
F - Schnell trocknen
UNE 12004 - Erdrutsch
T - Reduzierter Schlupf
UNE 12004 - Öffnungszeit
E - Lange offene Zeit
UNE 12004 - Verformbarkeit
S1 - Verformbar
Flexmortel
No
Microtec
Ja
Trocknungszeit
Schnell - Ardurapid-Effekt
GEV-EMICECODE
EC1 Plus
Markiert CE
Ja
Qualitätszertifikat
ISO 9001 - LLoyds Register Quality Assurance Limited

Anhänge

Bewertungen (0)

Keine Bewertungen

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Produkt zur Favoritenliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzugefügt